Den lupenreinen Hattrick verweigert

Es war das Wochenende der Topspiele. Bayern gegen Dortmund am Samstag und unsere SpVgg gegen SV Welle II am Sonntag - Erster gegen Zweiter und die Frage, ob wir unsere Siegesserie halten können. Kein Wunder dass es die Massen ins Birnbergstadion zog.

Viele Worte sollten wir über die erste Hälfte nicht verlieren, die war krottenschlecht - es ging mit 0 zu 0 in die Pause. 

Umso schöner, dass kaum der Halbzeit Glühwein ausgetrunken war und es schon 2:0 stand. Wir begannen deutlich zielstrebiger Richtung gegnerisches Tor. Unser eingewechselter Teilzeitstürmer und Edeljoker Sebastian „Wu“ Rieder knackte die Abwehr mit einem überlegten Schuss ins linke untere Eck - na Gott sei Dank.

Keine zwei Minuten später setzt sich unser Capitano Max klasse durch und legt astrein für unseren Torjäger und Zielspieler Stefan auf. 

Kaum hatte Stefan sein Torekonto im Kampf um die Kanone ausgebaut, gab es anschliessend einen Elfer. Rausgeholt durch Thomas „Pommes“ Augstein, der heute von Anfang an ran durfte und nach einer Verletzung schon länger nicht mehr auf dem Feld stand. 

Bisher war immer klar, wer den schießt. ManU läuft an, trifft zum 3:0 und verkürzt den Abstand um die Torjägerkanone auf Stefan wieder. 


Das Torjägerduell spitzte sich nun zu. 


Freistoß von halblinker Position, Stefan knallt das Ding an die Unterkante der Latte, der Ball springt von der Linie zurück, ManU per Kopf abgestaubt - Tor. Wahnsinn, eine Achterbahnfahrt der Gefühle für Stefan.

Kurz darauf nächste Riesenchance für Manu, doch der vergibt frei vor dem Tor. 

Die einzige Frage die sich die Zuschauer noch stellten war, ob ManU einen Hattrick gebacken bekommt. 

Dann die Chance: Es gibt noch einen Elfer. 

Nervenflattern machte sich bemerkbar. Der Torwart hält.

Somit die Frage, darf Manu weiter Elfer schießen? 

Die Fans singen schon, dass die Serie vorbei ist. Torty, unser Trainer meinte, Freikaufen wäre eine Möglichkeit. Stefan bringt sich sofort ins Gespräch und meint, er hätte früher auch schon einmal getroffen. 

Das Duell wird spannend bleiben. 

Nach dem Spiel die große Überraschung, laut DFBnet doch ein Hattrick von ManU. Das Tor von Stefan Nezel wurde ManU gutgeschrieben. Laut eigener Aussage von ManU, ist ihm das das letzte Mal in der B-Jugend passiert, dass er einen guten Tag erwischt hat und 3 Tore machen konnte. Stefan kocht natürlich und zieht den letzten Sprint an, aus der Kabine direkt in die Schirikabine, um den Fehler zu korrigieren.


Das Duell um die Torjägerkanone bleibt spannend. 

Wer es mitverfolgen mag, hat die Chance dazu noch nächste Woche gegen Schörzingen/Zepfenhan und am letzten Spiel der Hinrunde daheim gegen den FC Suebia Rottweil II. 


#hattrickverweigert
#werholtdasding
#woisteigentlichpippo
#amschützesägen


Zusätzliche Informationen