Dancing on Ice - Schorle der Eiskönig

 

Herbstlich, fast schon winterlich mit einem leichten Schnneeregen ging es zu am vergangenen Sonntag auf dem Gänsewasen in Zepfenhan. Wie man auf den Bildern unschwer erkennen kann begleitete eine neblige Suppe das Spiel und es lag ein Hauch von „twilight“ in der Luft. 

 

 Die Mannschaft wurde heute durch die Abwesenheit vom Capitano Max (JGA in Prag - auch wichtig;) ) und von ManU (wurde am Spieltag Vater und seine Tochter Mia erblickte das Licht der Welt - herzliche Grüße von der SpVgg an die junge Familie und den neuen Fan - alles Gute :) )

 

vom ältesten Spieler und Neuzugang Jochen „Schorle“ Riedmüller aufs Feld geführt. Neuzugang mag man ihn mittlerweile kaum noch nennen, Jochen hat sich so integriert, dass man meinen könnte er spielt schon Jahre bei uns. 

 

Die SpVgg beginnt gut und bestimmt das Spiel. 2:0 ging es in die Halbzeit. 

 

Das 1:0 wurde durch Steffen „Unruhe-Stiffler“ Haas erzielt durch die gelungene Vorarbeit von Jochen. Zum Glück hatte Steffen den Treffer erzielt, bis dahin hatte er grosse Probleme mit dem Schuhwerk, das zur Halbzeit gewechselt werden musste. Zum Glück bot sich Ruben Berger zum Wechsel an. Ihm war es besonders daran gelegen zu untermauern, was für eine fantastische zweite Halbzeit Steffen mit seinen Tretern spielen wird. Noch vor der Halbzeit konnte Jochen noch zum 2:0 ausbauen. 

 

Ruben, der nicht müde wurde zu erwähnen was für eine gute Figur Steffen nun mit seinem gelben Schuhwerk machte, durfte beobachten, wie er tatsächlich zum 3:0 vollendete. 

 

Wenig später wurde „Wu“ im 16 er gefoult - Elfer. 

 

Jedem war klar, dass Stefan die Chance nutzt und sich die Kugel schnappt, um das Torjägerkonto aufzustocken. Doch Jochen krallte sich den Ball - trifft - und mischt sich nun ein in das Torjäger-Duell. 

 

Stefan spürt den Druck und nickt noch zum 5:0 Endstand ein. 

 

Ein wichtiger Sieg, der die SpVgg zur frühzeitigen Herbstmeisterschaft bringt. Danke an das gesamte Team - Herzlichen Glückwunsch. Da wartet aber eine Weihnachtsfeier auf euch die sich gewaschen hat ;)

 

In diesem Spiel haben Jochen „Schorle“ und Steffen „Unruhe-Stiffler“ besonders geglänzt.... uuund natürlich Ruben. Herzlichen Dank, ihr drei dürft bei der Weihnachtsfeier die erste Runde Glühwein zahlen.

 

 Nach den 90 Minuten war bei der Kälte jeder Beteiligte froh nach Hause gehen zu dürfen. Eine herbstlich heiße Gulaschsuppe wäre jetzt genau das Richtige. 

 

Das letzte Hinrundenspiel findet am 23.11. um 12.30 Uhr statt und wird nochmal ein richtiger „Hingucker“ gegen den Tabellendritten FCC Suebia Rottweil dem sympathischen neuen Club von der Charlottenhöhe. Wer sich das nicht entgehen lassen möchte und mit der Mannschaft anschließend noch die Herbstmeisterschaft im Sportheim feiern möchte, ist herzlich eingeladen.



Zusätzliche Informationen